Championsleague: Schalke vs. ManU – die Tore als Video

Schade Schalke, nichts wars mit der erhofften Überraschung gegen den Favoriten aus Manchester…jedenfalls nicht im Hinspiel. Ein 5:2 Sieg wie in Mailand würde nächste Woche bei ManU locker zum Weiterkommen reichen. Gestern war der Klassenunterschied zwischen den Red Devils und den Knappen doch relativ eindeutig und nur Manuel Neuer hat Schalke vor einer höheren Packung bewaren können.

Sch 0-2 ManU – Watch today’s top amazing videos here
Am heutigen Mittwoch wird das zweite Halbfinale in der Championsleague ausgetragen. Die spanischen Teams von Real Madrid und dem FC Barcelona stehen sich gegenüber und werden sicher keinen Millimeter Rasen kampflos hergeben. Der bezahlsender Sky überträgt die Partie live ab 20.15 Uhr, Anstoß wird wie immer um 20.45 sein.

Bundesliga: Die Auswärtsdeppen vom 1.FC Köln

Schlimmer gehts nimmer, denken wohl die FC Fans wenn es alle zwei Wochen ein Auswärtspiel in der Bundesliga zu bestreiten gibt. Auf dem gegnerischen Platz sind die Kölner die Schießbude der Liga. Wenn man die letzten drei Auswärtspartien der Kölner betrachtet ( 2:6 in Hamburg, 1:5 in Mönchengladbach und 1:4 in Wolfsburg ), dann muss einem ja vor der nächsten Auswärtspartie in Frankfurt Angst und Bange werden. Vielleicht sollte der FC einen Antrag beim DFB stellen, nicht mehr auswärts antreten zu müssen. In der gesamten Saison hat Köln drei Unentschieden, einen Sieg und zwölf Pleiten auf fremden Platz hinnehmen müssen. Ein Auswärtstorverhältnis von 15:41 steht zu buche! Das liebe Kölner ist eigentlich zweitligareif…

… betrachtet man euer Restprogramm mit Leverkusen, Frankfurt und Schalke, dann kann es auch im Kampf um den Nichtabstieg nochmal richtig eng werden. Das in der Domstadt die Unruhe wächst ist zweifelsohne zu erkennen, wenn die Fans den Spielern mit Mord drohen, den Vorstand aufs Schärfste beleidigen und der Trainer zum Saisonende das Handtuch schmeißt. Ob all diese Sachen den Spieler helfen sich auf die nächsten Spiele zu konzentrieren wage ich zu bezweifeln. Wenn ihr nicht wollt, dass euer Ziegenbock nächste Saison wieder Zweitligafussball zu sehen bekommt, dann solltet ihr schleunigst den Arsch hoch kriegen und ordentlich Fussball spielen.

FIFA Frauen-WM 2011: Stimmung und Gesänge statt nervigem Getröte

Könnt ihr euch noch an die WM der Männer im letzten Jahr in Südafrika erinnern? Meine Güte war das nervig, wenn man im Fernsehen ein Spiel verfolgt hat und die ganze Zeit nur trööööööööööööt. Von Stimmung und manchmal sogar auch von den Kommentatoren war nichts zu hören. Wenn die Vuvuzuelas wenigstens nur zu Toren oder großen Chancen eingesetzt werden würden, dann wäre das ja noch vertretbar, aber leider gab es das ganze Spiel nur ein lautes Gedröhne. Die Fernsehsender haben reagiert und boten für genervte Zuschauer sogar extra Tonspuren an, bei welchen das Geräusch der Vuvuzuela versucht wurde raus zu filtern.

Zum Glück ist das in Deutschland anders. Eigentlich alle Fussballvereine haben von Anfang an gesagt: Die Tröte bleibt draussen! Und das ist auch gut so, denn was gibt es schöneres als ein Fussballspiel mit Lautstarken Fangruppen die Singen und ihr Team damit nach Vorne peitschen? Auch bei der WM der Frauen bleibt das Blasinstrument zum Glück verboten. Nagut, ob bei Spielen wie Äquatorial Guinea gegen Norwegen oder Australien groß Stimmung aufkommt wird man sehen, aber zum Glück kein dauerhaftes trööööööt.

Günther Netzer und Gerhard Delling haben in folgendem Video auch ihre Meinung zur Vuvuzuela kund getan.

Frauenfussball mal anders!

Eigentlich sagt man(n) ja immer die Frauen seien zart besaitete Wesen. Mit Ruhe, Harmonie und viel Gefühl lösen sie selbst knifflige Aufgaben und finden für jedes Problem eine Lösung. Auch vom Frauenfussball hört man eigentlich immer nur, dass die Zweikämpfe wenig körperbetont und fair ablaufen. Das dies aber auch ganz anders geht zeigen uns zwei Mannschaften aus den USA, die sich anscheinend nicht so wirklich leiden können. Also wenn es solche Szenen auch während der WM bei uns in Deutschland gibt, dann darf man wirklich kein Spiel verpassen.

1. Bundesliga: Bayern versohlt Bayer kräftig den Hintern – die Tore als Video

In Spiel eins nach dem Rauswurf von Louis van Gaal hat Bayern München in die Erfolgsspur zurück gefunden und Bayer Leverkusen aus dem Land der Träume verband. Hat die Mannschaft um Trainer Jupp Heynckes und Ex-Nationalspieler Michael Ballack doch wirklich gedacht sie könnten Dortmund im Rennen um die Meisterschaft nochmal gefährlich werden. Lächerlich, nicht umsonst heißt Leverkusen auch Vizekusen.

 

Für den noch Trainer von Leverkusen und bald Trainer der Münchner “Don Jupp”, ist die Niederlage auch gleichzeitig ein Gewinn, denn jetzt sieht es für Bayern im Kampf um die Championsleague-Quali garnicht mehr so schlecht aus. In der Königsklasse spielen ist ja auch viel cooler, als in der Europaleague durch Osteuropa zu reisen. Für die Werkself könnte es gegen die Bayern sogar im Kampf um Platz zwei nochmal eng werden, denn der derzeitige Abstand beträgt bei vier verbleibenden Spieltagen nur noch 6 Punkte. Da ja immer nicht alle Sonntag Nachmittag Fussball schauen können, haben wir die Tore als Video.

 

FIFA Frauen-WM 2011: Die Gruppen A-D

Gruppe A-D, mehr nicht? Ich kann eure Verwunderung verstehen. Ich selbst schaute ungläubig als ich hörte es gibt bei der Frauen Weltmeisterschaft in Deutschland nur vier Gruppen mit jeweils vier Mannschaften, oder muss ich jetzt Frauschaften schreiben? 😉 Also nur 16 Teams bei einer Weltmeisterschaft, in Südafrika bei den Männern waren es doppelt soviele, 32 Nationen wollten ihre Kräfte messen. Bei einer Europameisterschaft der Männer sind es auch 16 Teams, aber auch nur noch 2012 in Polen und der Ukraine. Ab 2016 werden hier 24 Mannschaften Fussball spielen. Also warum gibt es bei den Frauen nur 16 Teams?

Copa Mundial Femenina de la FIFA Alemania 2011

 

Ganz einfach! Es gibt nur 16 Frauennationalmannschaften die ungefähr auf dem selben Niveau spielen. Heißt auf deutsch, die anderen Länder sind einfach zu schlecht und damit man keine 11:0 Spiele mehr zu sehen bekommt, bleibt das Teilnehmerfeld der WM auf 16 begrenzt. Zur Erinnerung, 2007 gewannen die deutschen Frauen ihr Auftaktspiel bei der WM mit 11:0 gegen Argentinien. Ab 2015 übrigens soll dann auch bei den Frauen mit 24 Teams gespielt werden um eventuell mehr Sponsoren für ein vermeintliches Großereignis zu gewinnen.

Also wie erwähnt wird bei der WM in vier Gruppen gespielt.

Gruppe A: Deutschland, Kanada, Frankreich, Nigeria
Gruppe B: Japan, Neuseeland, Mexico, England
Gruppe C: USA, Kolumbien, Nordkorea, Schweden
Gruppe D: Brasilien, Australien, Norwegen, Äquatorial Guinea

Die Favoriten auf den Titel sind natürlich die deutschen Frauen und die US-Amerikanerinnen, aber auch Brasilien sollte nicht außer Acht gelassen werden. Bleibt zu hoffen, dass wir spannende Spiele zu sehen bekommen und am Ende unsere Frauen den Titel im eigenen Land lassen und somit Rekordweltmeister werden. Wenn Deutschland gewinnt wäre es die dritte gewonnene Weltmeisterschaft vor den USA, die zwei gewonnene vorzuweisen hat. Die Weltmeisterschaft der Frauen wird übrigens erst seit 1991 ausgetragen und findet immer alle vier Jahre, ein Jahr nach der WM der Männer statt.

Bundesliga: Mainz zieht weiter Richtung Europa

Das Freitagsspiel der Bundesliga lautete gestern Abend, Mainz 05 gegen Borussia Mönchengladbach, also Europaleagueanwärter gegen Absteiger. Wie die Paarung schon verspricht wurde es das erwartet eher durchwachsene Spiel, in welchem Mainz am Ende den Borussen duch Schürle sein 1:0, den Last-Minute-K.o. versetzte. Gladbach spielte mutig mit, bis in der 53. Minute Mike Hanke unnötig aber korrekter Weise die Gelb-Rote Karte sah. Zu zehnt war es dann natürlich nicht mehr so einfach mitzuhalten. Besonders bitter ist natürlich auch das Schiri Dennis Aytikin einen klaren Elfmeter für Gladbach nicht geben wollte, warum nicht wird er nur alleine wissen. Ich bin mir sicher jeder im Stadion hat das Foul von Polanski an Reus gesehen, nur einer nicht und der entscheidet über Leben und Tod. Also heißt es für Mainz Leben im Sinne von, Europa ist nicht mehr weit und für Borussia Mönchengladbach bleibt wohl nur der Tod, in dem Fall ein wirklich herber Rückschlag im Abstiegskampf. Für diejenigen die das Spiel nicht sehen konnten haben wir unten die drei wichtigen Szenen des Spiels als Video.

 

Championsleague: Das Slapstick Tor von Christiano Ronaldo

Die Viertelfinale sind gespielt und die Halbfinale stehen fest, ManU gegen Schalke und Barca gegen Real Madrid. Nicht schlecht Herr Specht, wenn das nicht mal zwei Knaller sind. Die Rückspiele aller Viertelfinalisten liefen ohne größere Probleme ab und das Schalke erneut gegen die Pizzabäcker aus Mailand gewonnen hat, sollte mittlerweile auch zu jedem durchgedrungen sein. Aber eine Szene gab es, die wollte ich euch nicht vorenthalten. Im Spiel von Real Madrid gegen Tottenham, Cristiano Ronaldo zieht aus 35 Metern einfach mal ab, Genau auf Gomes den Keeper der Engländer. Der muss die Kugel eigentlich nur fangen, doch das dies nicht so richtig klappen sollte seht ihr in folgendem Video.

 

Skandal-Schiri Robert Hoyzer wird begnadigt

Was musste ich heute lesen, Robert Hoyzer wird begnadigt. Sofort sprang ich auf und wollte mein Handy holen, um Robert anzurufen, bezüglich meiner nächsten Wetteinsätze 😉 . Aber bevor ich seine Nummer wählte las ich den Artikel zu Ende und war entäuscht. Es geht nur darum, dass er wieder als Amateur auf Landesverbandsebene Fussball spielen darf. Theo Zwanziger hat den Skandal Schiri begnadigt, nachdem dieser reumütig bei ihm angekrochen kam und Theo glaubhaft versicherte, ihm würde alles wirklich leid tun. Die Lebenslange Sperre bleibt aber bestehen und es ist ihm auch weiterhin auf Dauer verboten, ein Amt im DFB, seinen Mitgliedsverbänden und deren Vereinen auszuüben, insbesondere das eines Schiedsrichters. Für diejenigen die sich nicht mehr daran erinnern können wie Hoyzer damals aufgeflogen ist, haben wir die entscheidende Szene nochmal als Video. 😉

Championsleague: ManU und Barca im Halbfinale

Mit Manchester United und dem FC Barcelona stehen die ersten beiden Halbfinalisten der diesjährigen Championsleague Saison fest. Beide gewannen ihre Rückspiele ( ManU vs. Chelsea 2:1 / Barca vs. Donezk 1:0 ), nachdem sie schon die Hinspiele für sich entscheiden konnten. Wenn also heute Abend nichts sensationelles mehr passiert stehen die Halbfinale fest. ManU wird auf Schalke 04 und Barca auf Real Madrid treffen. Aber wie wir alle wissen dauert ein Spiel 90 Minuten und Schluss ist wenn der Schiedsrichter pfeift, deshalb heißt es abwarten und Pils trinken und heute Abend nach den letzten beiden Viertelfinalpartien sind wir schlauer. Da die gestrigen Partien nicht im free TV gezeigt wurden, haben wir für euch die Highlights als Video.