Menu

Verpasste Chancen an der Spitze: München und Leipzig trennen sich torlos

Leipzig Bayern

Es war ein Spitzenspiel, dem Fußballfans schon eine ganze Weile entgegen fieberten. Für die Begegnung zwischen dem FC Bayern München und RB Leipzig bot es sich perfekt an, den Tipico Bonus Code zu benutzen, um dem Spaß am Spiel noch ein wenig Nervenkitzel hinzuzufügen. Aber hat sich die Aufregung um die Partie an der Tabellenspitze gelohnt? Wie ist das Topspiel der beiden Mannschaften ausgegangen? Und welchen Eindruck haben die Teams hinterlassen? Wir fassen die Partie rückblickend in den Details für dich zusammen.

München dominiert erste Hälfte, bleibt aber erfolglos

Vor allem in der ersten Halbzeit sah es über lange Strecken so aus, als würde der FC Bayern einen Sieg davontragen. Die Münchner dominierten in den Bereichen Ballbesitz und Pässe und hätten damit deutlich mehr aus ihrem Spiel – und ihren Chancen – machen können. Denn schon zu Beginn sah es für Leipzig vor dem Tor gefährlich aus, doch der entscheidende Treffer für die Gastgeber wollte einfach nicht fallen. Den Leipzigern fiel es in der ersten Hälfte sichtlich schwer, sich gegen München zur Wehr zu setzen. Nur selten gelang es dem Tabellenzweiten, eine nützliche Situation herauszuspielen. 

Die Fans des Rekordmeisters hätten sich wahrscheinlich deshalb umso mehr gewünscht, dass man in den ersten 45 Minuten zumindest einen Vorsprung herausgespielt hätte, um die Position an der Tabellenspitze weiter zu festigen. Die Leipziger schienen sich in der Pause überlegt zu haben, sich die torlose erste Hälfte zunutze zu machen und in der zweiten Halbzeit anzugreifen, denn die nächste Spielhälfte war von einer neuen Dynamik geprägt. 

Leipzig vergibt Chancen in starker zweiter Hälfte

Mit einem Unentschieden wollten RB Leipzig sich offensichtlich nicht zufrieden geben, denn das Team legte sich zu Beginn der zweiten Halbzeit richtig ins Zeug und setze die Münchner unter Druck. Schon kurz nach dem Wiederanpfiff kam es zu einer riesigen Chance von Sabitzer und darauf von Werner, die jedoch beide leider nicht von Erfolg gekrönt wurden. Der FC Bayern musste sich neu orientieren und aufpassen, nicht plötzlich noch in Rückstand zu geraten. Als in der 53. Minute zum Elfmeter gepfiffen wurde, ergab sich eine Chance auf den ersehnten Vorsprung, doch die Video-Assistenten gaben Abseits durch, sodass die Entscheidung zurückgenommen wurde.

Leipzig blieb weiter stark und hatte in der 63. Minute eine exzellente Chance, als Werner das Tor aus einer nahezu perfekten Position dennoch ganz knapp verfehlte. Langsam nahm der FC Bayern München das Spiel wieder in die Hand und erarbeitete sich wieder Gelegenheiten zum Sieg. Im letzten Drittel ereigneten sich gleich mehrere brandgefährliche Situationen vor dem Leipziger Tor, doch weder Goretzka noch Pavard konnten die Chancen auf den Siegtreffer nutzen. 

Es blieb damit am Ende beim 0:0, was für Leipzig allerdings keine Enttäuschung sein dürfte. Es handelt sich bei dem Punkt, den der Tabellenzweite hier gewonnen hat, nämlich um den ersten Punkt überhaupt, den man bei einer Begegnung mit München mitnehmen konnte. Es bleibt somit eng an der Tabellenspitze, und wir dürfen uns auf die nächsten spannenden Spieltage in der Bundesliga freuen. 

Zusammenhängende Posts

Theme Settings