Menu

Deutschland bekommt die „Todesgruppe“ bei der EURO 2020

Deutschland EURO 2020

Das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu. Bald ist Weihnachten und jeder wahre Fußball Fan hofft in seinem Weihnachtsgeschenk EM 2020 Tickets zu finden. Bis zur Europameisterschaft 2020 geht es zwar noch über ein halbes Jahr, doch die Aufregung und Spannung ist schon jetzt zu spüren. Vor allen Dingen nach der Bekanntgabe und Auslosung der Gruppen. Wieso die Gruppe von Deutschland als „Todesgruppe“ bezeichnet wird und was man zur Gruppenphase und Auslosung der WM sonst noch wissen muss, erfahrt ihr in diesem Artikel.

https://www.instagram.com/p/B5gAMAaBxFs/

Die Auslosung

Die Europameisterschaft 2020 rückt immer näher und Europa freut sich auf ein Fußballfest auf dem ganzen Kontinent. In zwölf verschiedenen Ländern werden Spiele ausgetragen und so ist es die erste paneuropäische Europameisterschaft aller Zeiten. Die Auslosung der Gruppen für die Europameisterschaft 2020 fand am 30. November 2019 in Bukarest statt. Insgesamt gab es vier Lostöpfe in welche die Gewinner der Qualifikation aufgeteilt werden. Also je sechs Teams in einem Lostopf. Deutschland befand sich im Lostopf 1. Es gibt verschiedene Eigenschaften anhand welcher die Mannschaften in die Lostöpfe aufgeteilt werden, die sogenannte Setzliste. Das sind 8 verschiedene und wichtige Punkte: Die Endplatzierung in der jeweiligen Qualifikationsgruppe, die Anzahl der Punkte, die erreichte Tordifferenz, die geschossenen Tore, die erzielte Auswärtstore, die Gesamtzahl der Siege, die Wertung der Strafpunkte wie zum Beispiele Rote und Gelbe Karten und die Rangliste der UEFA Nations League. Nach dieser Setzliste wurden die Lostöpfe zugeordnet und dann wurde gezogen.

https://www.instagram.com/p/B5gM7IZh8a-/

Die Todesgruppe

Francesco Totti hat bei der Auslosung das Los mit der deutschen Mannschaft gezogen und in die Todesgruppe verfrachtet. Mit dem Titelverteidiger Portugal und dem aktuellen Weltmeister Frankreich wird es tatsächlich eine sehr harte Gruppenphase werden. Wir können gespannt sein, wer über die Playoffs noch dazu kommt. Jedoch wird der Gegner erst am 31. März feststehen und es gibt dabei sieben verschiedene Teams, die es werden könnten. Die Todesgruppe könnte zwar für Deutschland wirklich den Fußball Tod bedeuten, aber auch genau das Gegenteil. Denn wenn es das Team schafft, die Gruppenphase zu überwinden ist alles möglich.

Fluch oder Segen?

Zwar ist es eine sehr schwierige Gruppenphase, doch wer ein Turnier gewinnen möchte, der muss jeden Gegner schlagen können. Und das muss für Deutschland bei der EM 2020 nun halt sehr früh passieren. Ein langsames Einfinden und Einspielen ist also nicht möglich. Die junge Nationalmannschaft um Trainer Joachim Löw muss also direkt Vollgas geben. Das gute an dieser Gruppe ist jedoch, dass Deutschland insgesamt 3 Heimspiele in München haben wird, was nur ein Vorteil sein kann. Und eine schwere Gruppe kann die Mannschaft durchaus positiv beeinflussen. Die letzte WM hat ja nur gezeigt, dass eine vermutlich einfache Gruppe nicht unbedingt eine Garantie für das Weiterkommen ist, denn gegen Schweden, Südkorea und Mexiko hat man es nicht geschafft. Wir können gespannt sein.

Zusammenhängende Posts

Theme Settings