Revolutionäre Neuerungen: die Relegation

von Tom am 10. Oktober 2007 

in 1. Bundesliga, 2. Bundesliga

Ab der Saison 2008/2009 können ausgewählte Spieler, Trainer und Vereine die guten Leistungen aus 34 Spieltagen in nur 2 Spielen zu Nichte machen. Die Arbeit einer ganzen Saison kann man sich jetzt in nur zwei Partien kaputt machen. Andersherum kann man natürlich auch die schlechten Spiele einer Spielzeit eben in der Relegation wieder vergessen machen. Es scheint als wäre bei der DFL alles gut, was irgendwelche Veränderung bedeutet, auch wenn es schon einmal da war.


Warum versucht mal nicht mal was wirklich Neues? Warum lässt man nicht mal den 15. aus der ersten und den 4. aus der zweiten Bundesliga in einer Relegation spielen? Wenn einem nichts mehr einfällt macht man halt was alt bekanntes.

Spielmodus und Regelwerk sind im Fußball ohnehin schon viel zu lange ohne wesentliche Veränderung. Das einzige was sich noch irgendwie verändert sind die Bestimmungen über persönliche Spielstrafen.

{ 1 }

1

cons 10.10.07 at 15:30

relegation finde ich auch scheisse.

Die Kommentare zu diesem Beitrag sind geschlossen.

Older post: Franz Beckenbauer ist von einer anderen Fakultät

Newer post: Geile Fans: Gänsehaut pur!