Mister Wong nackt

von Tom am 16. Februar 2007 

in Forschung

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

Fußball und Web2.0, dass passt zusammen wie Siegfried und Roy. Es gibt mittlerweile etliche Fußball Blogs im Internet. Und wer im Web nach Nachrichten sucht, der landet bestimmt auf einem Blog. Doch nicht nur die aktuellsten News findet man online, sondern auch Bilder und Filme von den heißesten Geschehnissen, die sich zum Beispiel in der Bundesliga abspielen, gibt es zum Download. Die Fotos zeigen aber nicht nur Fußballer, sondern ab und an auch mal Promis nackt, und wenn es hoch kommt gibt es sogar Videos von Filmdiensten wie Youtube.

Auch hat sich der typische Shop gewandelt. Wer Windows Vista hat kann bei OTTO im Internet in 3D shoppen gehen und sich die neuesten Fußballschuhe aussuchen. Ist das nicht ein Spaß, oder wie man jetzt sagt Fun?! Und sogar Musik kann man kostenlos und ganz legal downloaden. Wow!

Um im Web2.0 selbst Fuß zu fassen bedient man sich meist einer Opensource Software wie Wordpress. Wer mit dem Computer noch nicht so vertraut ist und mit den Tools nichts anfangen kann greift einfach auf ein Tutorial oder ein Forum zurück, um die Kunst von HTML, JavaScript und PHP zu erlernen. Übrigens kann man selbst wenn man auf Reisen ist Beiträge verfassen, das Web2.0 ist einfach überall. Auch im Fußball allgegenwärtig.

Mittlerweile gibt es schon eine große Community von Fußball Blogs, darunter auch einige mit ansehnlichem Design. Aber auch wer sich mit CSS und Webdesign nicht so sehr auskennt muss sich nicht schämen.

Was das alles mit Fußball zu tun hat? Das wissen wir selbst nicht. Aber das Experiment rund um den Hype des Web2.0 ist uns dank euch sicherlich gelungen

Older post: WM-Held Lehmann abserviert!

Newer post: Fritten, Fussball & Bier goes Fasching!