Lucio tauscht mit Robben

von Tom am 27. Januar 2007 

in Transfers

Spielt Lucio bald in London?
Zum Auftakt der Rückrunde der 1. Bundesliga gestern zeigte keiner der insgesamt vier Innenverteidiger auf dem Platz eine wirklich gute Leistung. Einzig Christoph Metzelder spielte eine solide Partie. Dass Daniel van Buyten ein Tor erzielte, half aber auch nicht darüber hinweg, dass er und Lucio bei einigen Flanken der Dortmunder völlig deplatziert waren – und damit die beiden Tore von Frei zuließen. Da sollte man sich fragen, ob man bei der Aufstellung alles richtig gemacht hat. Diese Frage scheinen sich auch die Bayern gestellt zu haben, mit dem Schluss…

… den letzten Neandertaler mit einem hohem Maß an Angriffslust, Lucio, vielleicht doch einfach gegen den angeblichen Wunschkandidaten Arjen Robben zu tauschen. Denn angeblich scheint der FC Chelsea seine Fühler nach Lucio auszustrecken. Also wäre ein Tausch doch keine schlechte Angelegenheit. Blöd nur, dass die Londoner sich Robben dafür was kosten lassen wollen. Als Transfersumme stehen 12 Millionen Euro im Raum.

"Würstchen Uli" weigert sich dennoch weiterhin, Interesse an Robben zu bekunden, dabei ist es doch garnicht so verwerflich an solch einem Spieler interessiert zu sein. Der Portugiese, welcher am Spielfeldrand in London seine Millionäre mit Anweisungen versorgt, bekundet jedoch offen sein Interesse an Lucio, er sei genau der Spielertyp, den er sich in seiner Abwehr neben John Terry und Co vorstellen kann.

Also Uli, sei mal nicht bescheidener als du bist und zeig, dass auch in Deutschland große Namen spielen können!

Older post: Nachschlag – Beckham’s die Zweite!

Newer post: Die Freibadsaison ist eröffnet