Lächerlich: Van Bommel wird nicht bestraft!

von André am 23. April 2007 

in 1. Bundesliga

Was muss ich da auf Kicker.de lesen – Van Bommel wird nicht bestraft. Das ist echt eine Unverschämtheit. Jeder andere Bundesligaspieler, der nicht beim FC Bayern München spielt, wäre nachträglich bestraft worden – das ist sicher.
…Zwar könne man zu dem Schluss kommen, dass sich van Bommel eines krass sportwidrigen Verhaltens gegenüber Pardo schuldig gemacht habe, jedoch hätten die Ermittlungen laut DFB gezeigt, “dass van Bommel seinen Gegenspieler mit Sicherheit nicht berührt hat”.

Hallo? Gehts noch? Hätte er ihn berührt, dann hätte sich Pardo einen komplett neuen Kiefer bestellen können und van Bommel hätte mindestens 10 Spiele gesperrt werden müssen.

Weiter steht dort geschrieben
…Deswegen könnte es sein, dass van Bommel “seine Armbewegung von sich aus nicht zu Ende geführt hat”. Dafür spreche auch die fehlende Reaktion von Pardo, “der keine Ausweichbewegung vorgenommen hat”. Schon eine versuchte Tätlichkeit gilt laut Regeln als “krass sportwidrig”.

Das wird ja immer schöner – wo hat Herr van Bommel seine Bewegung denn nicht zu Ende geführt? Er hat sich komplett zu Ende geführt aber Gott sei Dank den Stuttgarter nicht getroffen. Ich will nicht wissen wie Pardo ausgesehen hätte, wäre der Ellenbogen wirklich im Gesicht gelandet. So, und laut Regelwerk ist der Versuch strafbar – und? Wo ist die Strafe? Ach ja und noch was – keine Ausweichbewegung…er hat es doch gar nicht gesehen.

Das ist echt eine bodenlose Frechheit was sich die Herren vom DFB dort wieder erlaubt haben. Warum im Gottes Namen wird van Bommel nicht dafür bestraft? Darüberhinaus trat auch Lukas Podolski nach, es wurde nicht gesehen, warum auch? Und wo spielt Lukas? Ach ja bei Bayern. Ich weiß nicht warum der DFB bei den Bayern immer den Schwanz einzieht. SKANDAL! Falls ihr die Szene nochmal sehen wollt, schaut euch einfach den Slapstick des Spieltages an.

{ 1 }

1

Anonym 04.25.07 at 14:07

Die Kommentare zu diesem Beitrag sind geschlossen.

Older post: Slapstick des Spieltages: FC Bayern München

Newer post: UEFA-Cup: Werder Bremen vs. Espanyol Barcelona