Die 10 schönsten Spitznamen

von Markus am 6. Oktober 2007 

in Forschung

Es gibt ja viele schöne Spitznamen. Da wird dann gerne mal aus einen Matthias ein “Matte” gemacht und plötzlich kennt ihn jeder nur noch unter diesem Namen. Auch im Profifussball werden gerne Spitznamen vergeben. Das Aussehen oder die Art und Weise, wie ein Fussballer spielt, sind hier meistens ausschlaggebend. Die, unserer Meinung nach, 10 schönsten Spitznamen im Profifussball haben wir für euch mal exklusiv zusammengetragen.


Der Kokser: Jürgen Kohler. Herkunft leider unbekannt. Scheint aber etwas mit seinem ausschweifigem Privatleben zu tun zu haben…

Der Motzki: Matthias Sammer. Da wurde früher auch jeder noch so kleine Pfiff gegen ihn oder seine Mannschaft mit heftigen Protestaktionen gegenüber dem Schiedsrichter begleitet. Daher völlig zurecht dieser Spitzname.

Zecke: Andreas Neuendorf. Den Spitznamen Zecke bekam er von seinem damaligen Mannschaftskollegen Ulf Kirsten nach seinem Krankenhausaufenthalt wegen eines Zeckenstichs. Nach zwei selbst gefertigten Ölgemälden ist Zecke auch sein offizieller Künstlername.

Blondie: Gerald Asamoah – die schwarzeste Perle des deutschen Profifussballs. Einen passenderen Spitznamen kann man einen Menschen eigentlich nicht verpassen.

Der blonde Engel: Nicht nur auf und neben dem Platz eine Diva: Bernd Schuster. Heute gefeierter und zugleich kritisierter Coach vom größten Verein der Welt Real Madrid.

Die Ente: Willi Lippens. Seinen Spitznamen “Ente” verdankt er seinem Watschelgang. Hat übrigens auch einen holländischen Pass – bäh!

Der Entlauber: Adolfo Valencia. Nachdem er bei Trainingsspielen mehrfach weit über das Tor schoß, gab ihm Franz Beckenbauer diesen Namen.

Der Terrier: Berti Vogts. Damals ein Verteidiger wie aus dem Bilderbuch. Kaum Talent aber ungeheuer viel Fleiß.

Susi: Michael Zorc. Wegen seiner einst langen Haare erhielt er von Trainer Horst Köppel den Spitznamen “Susi”.

Die weiße Feder: Fabrizio Ravanelli. Der graueste aller grauen Fussballspieler. Schon in jungen Jahren wurde der gute Fabrizio auf Mitte 40 geschätzt.

{ 1 }

1

Fritten, Fussball & Bier 10.14.07 at 12:25

Die Woche 41 ist um und hier ist die neue Blog-Wochenschau! Was waren die beherrschenden Themen diese Woche? Ganz klar, 1. Dejagah und 2. Relegationsspiele! Mal sehen, was die Bloggerszene dazu sagt…
Freitag, 05.10.2007
Blog5: “We have to ma la…

Die Kommentare zu diesem Beitrag sind geschlossen.

Older post: Werner Lorant – ein Fussballgott packt die Koffer

Newer post: Legendäre Interviews: Hape Kerkeling und Effenberg