Für Hertha BSC steht am 13. Spieltag der Bundesliga Saison 2014/15 mit dem Spiel gegen Bayern München eine der schwierigsten Partien des Jahres an. Denn von bisher 58 Aufeinandertreffen in den vergangenen Jahren konnten die Blau-Weißen aus Berlin nur 9 Spiele für sich entscheiden. 16 Mal erspielten sie immerhin ein Unentschieden und bei 33 Partien waren sie dem FC Bayern München unterlegen.

Ob die Berliner es dieses Mal packen, ist wohl mehr als fraglich. Denn die Leistung, die Hertha BSC in der laufenden Saison gezeigt hat, ist alles andere als überragend. Von den bisher 12 gespielten Spielen konnte die Mannschaft lediglich 4 als Sieg verbuchen. 2 Mal reichte es zu einem Unentschieden und erschütternde 6 Mal wurde die Hertha mit einer Niederlage vom Platz gefegt. Mit gerade einmal 14 Punkten befindet sich die Mannschaft aus Berlin deshalb auch auf Platz 13 der aktuellen Tabelle.

[weiterlesen…]

{ 0 Kommentare }

Ein Unentschieden gegen Irland und eine bittere Niederlage gegen Polen – für die deutsche Nationalmannschaft stehen beim letzten Spiel in der EM-Qualifikation im Jahr 2014 die Zeichen auf Wiedergutmachung. Lediglich vier Punkte stehen nach drei Spielen auf der Habenseite des Weltmeisters, die Qualifikation für das Turnier in Frankreich könnte bei weiteren Ausrutschern in ernsthafte Gefahr geraten. Der kommende Gegner wird auf eine hoch motivierte Mannschaft aus Deutschland treffen. [weiterlesen…]

Der FC Bayern München kann mit einer guten Leistung im Rückspiel gegen den AS Rom den Gruppensieg in der Gruppe E perfekt machen. Nach der beeindruckenden Leistung im Hinspiel hoffen viele Fans, dass sie auch in der Allianz-Arena viele Tore sehen werden. Für den AS Rom geht es dagegen nicht nur darum, eine erneute Blamage zu vermeiden. Ein Sieg in München würde die Chancen auf das Achtelfinale erheblich steigern.

[weiterlesen…]

Heute Morgen hat die FIFA die offizielle Liste der Kandidaten für den Ballon d’Or (vormals Weltfußballer des Jahres) verkündet. Unter den 23 Namen finden sich die üblichen Verdächtigen wieder, darunter Vorjahressieger Cristiano Ronaldo, Rekordpreisträger (4x) Lionel Messi, „Raumdeuter“ Thomas Müller, das brasilianische „Wunderkind“ Neymar und Welttorhüter und Golden Glove Award Gewinner Manuel Neuer. [weiterlesen…]

In der EM Qualifikation hat sich Deutschland bisher nicht mit Ruhm bekleckert. Dem mühsamen 2:1 gegen Schottland folgte eine überraschende 2:0-Pleite gegen Nachbar Polen. Die Niederlage die Deutschland am Samstag erzielte, war die erste in einem Pflichtspiel seit dem EM-Aus im Jahre 2012 (gegen Italien).

Doch so schlecht war die Verfassung der deutschen Mannschaft beim Spiel gegen die Nachbarn Polen gar nicht. Deutschland verspielte vor allem in der ersten Halbzeit sehr viele Chancen und musste sich am Ende durch ihre nicht vollendeten Chancen geschlagen geben. Polen verzauberte von grade mal 5 Torschüssen, zwei zu Toren, während Deutschland keinen der 28 Torschüsse ins gegnerische Tor bekam. [weiterlesen…]

Am 1. Oktober wird der zweite Spieltag der Gruppenphase der Champions League ausgetragen und für manche Teams gibt es bereits jetzt absolute Pflichtsiege.

Die Ausgangssituation vor dem 2. Spieltag

Hiervon ist Borussia Dortmund nicht betroffen, denn der deutsche Vizemeister konnte im ersten Spiel Arsenal zu Hause mit 2:0 schlagen und somit makellos in diese Gruppenphase starten. Bereits im letzten Jahr sind die Dortmunder auf die Nord-Londoner getroffen, doch damals konnte man im Heimspiel keinen Sieg erzielen. Am zweiten Spieltag steht nun eine Reise nach Anderlecht an, die am ersten Spieltag ein Unentschieden bei Galatasaray erzielen konnten. [weiterlesen…]

Bereits am morgigen Dienstag empfängt der FC Bayern München den Liganeuling SC Paderborn in der englischen Woche. Die Vorzeichen stehen auf verkehrte Welt, denn der Rekordmeister begrüßt den aktuellen Tabellenersten der Bundesliga. Natürlich ist es noch zu früh in der Saison, um voreilige Schlüsse zu ziehen. Beide Mannschaften haben in vier absolvierten Partien zwei Siege und zwei Unentschieden eingefahren.

Aufgrund des besseren Torverhältnisses dürfen sich allerdings die Paderborner aktueller Spitzenreiter nennen. Für den Aufsteiger ist die bevorstehende Begegnung ein absolutes Highlight. Bisher hatten die Westfalen erst ein einziges offizielles Aufeinandertreffen mit den Münchnern, an das man sich aus guten Gründen nicht gerne erinnern wird. Vor dreizehn Jahren besiegten die Bayern den Sportclub in der ersten DFB-Pokalrunde mit 5:1. [weiterlesen…]

Bei der Auslosung der CL-Gruppenphase wurde Bayer Leverkusen für seine starken Auftritte in den Play-offs „belohnt“. Eigentlich drohten der Werkself einmal mehr Duelle mit den ganz dicken Brocken, doch am Ende landete sie mit Zenit St. Petersburg, Benfica Lissabon und dem AS Monaco in der Gruppe C. In dieser Konstellation hat sie alle Chancen die K.o.Runde zu erreichen.

Die Sportwettenanbieter sehen den AS Monaco als Bayers härtesten Konkurrenten im Kampf um den Gruppensieg, der französische Vizemeister lieferte sich in der vergangenen Saison einen harten Meisterschaftsfight mit Paris St. German und schnupperte nach langer Durststrecke wieder an einem Titel. Monaco verfügt über einige Spieler von Weltklasseformat, wie Dimitar Berbatov, Joao Moutinho, Maarten Stekelenburg und Radamel Falcao. [weiterlesen…]

Weniger Tage vor dem BuLi-Auftaktspiel gegen den Vlf Wolfsburg (Fr. 20.30 Uhr) macht sich beim FC Bayern die Angst vor einem Fehlstart breit. Zum einen suchen die erschöpften WM-Teilnehmer noch immer nach ihrer Form und zum anderen plagen sich die Münchner mit Verletzungsproblemen.

Vor allem die Abwehr, gilt seit dem Kreuzbandriss von Javi Martinez als neue Achillesferse, daran kann auch das Comeback von Holger Badstuber nichts ändern. Darüber hinaus muss Guardiola momentan weiter auf Schweinsteiger, Ribery, Thiago und Rafinha verzichten. Dass die Neuzugänge Juan Bernat und Robert Lewandowski bisher noch nicht eingeschlagen haben, macht die Lage nicht besser. [weiterlesen…]

Kurz nach der Weltmeisterschaft in Brasilien hat das Transferkarussell deutlich Fahrt aufgenommen. Den jüngsten hochkarätigen Wechsel markiert Toni Kroos vom FC Bayern München. Der geniale Mittelfeldstratege wird ab sofort für die Königlichen von Real Madrid spielen, laut Informationen der BILD-Zeitung haben sich die Spanier den Transfer satte 30 Mio. Euro kosten lassen. [weiterlesen…]