Was macht eigentlich… Carsten Jancker?

Wissen Sie was Carsten Jancker macht? Nein? Woher auch, denn nach Carstens Abschied aus der Bundesliga im Jahre 2002 hat man nicht mehr viel von dem großen Mann mit der Glatze gehört. Aber fangen wir mal etwas weiter vorne an. Ende der 90er war Carsten Janckers erfolgreichste Zeit, er tankte sich durch gegnerische Strafräume und erzielte dabei in vier Jahren 47 Tore, was sicherlich keine schlechte Bilanz ist. Nach jedem dieser 47 Tore küsste der große Depeche-Mode Fan seinen Ehering als Zeichen seiner Liebe zu Frau Natascha.

Doch nach den erfolgreichen Jahren, mit dem Gewinn zahlreicher deutscher Meisterschaften und dem Titel der Champions League, war es vorbei mit eitel Sonnenschein. Carsten hatte etwas verlernt und zwar das, wofür er Geld bekam, Tore schießen. In seiner letzten Saison bei den Bayern schoss er sage und schreibe null Tore in 18 Einsätzen und wurde trotzdem, vom damaligen Bundestrainer Rudi Völler, in das Aufgebot für die Weltmeisterschaft 2002 berufen.

Die Nation war geschockt! Mit dem Null-Tore-Stürmer zum WM-Titel?. Martin Max hingegen durfte sich die WM auf der Couch angucken, obwohl er eine herausragende Saison spielte und Torschützenkönig der Bundesliga wurde. Diese Entscheidung kann ich bis heute nicht verstehen. Wahrscheinlich wären wir mit Martin Weltmeister geworden.

Die Jahre vergingen, Carsten wechselte nach der WM 2002 nach Italien zu Udinese Calcio und erzielte in zwei Jahren ganze 4 Tore. Er wurde im Land des gelackten Haares nicht glücklich, vielleicht auch wegen seiner Frisur.

Der Lockruf aus der Bundesliga kam und somit wechselte er 2004 zum 1.FC Kaiserslautern und schoss sich aus der Krise. 4 Tore in anderthalb Jahren. Super Carsten.

Seine Zeit war schon lange vorbei, doch er wollte es nicht wahrhaben. Im Sommer 2006 wechselte er schließlich nach Shanghai um dort mit seinem derben Körper noch mal richtig zu rocken. Eine Beinverletzung hinderte ihn an seinem Vorhaben und nach 4 Monate schloss er das Kapitel China ohne Einsatz und Torerfolg.

Nun sind wir wieder bei der Frage, was macht eigentlich Carsten Jancker? Er spielt nun beim SV Mattersburg in der Österreichischen Bundesliga und hat schon ein Saisontor erzielt. Geht es wieder aufwärts Carsten? Wir hoffen es für dich 🙂

Eine Szene bleibt unvergessen. Als er im Trikot des FC Bayern München das 1:0 gegen Bayer Leverkusen erzielte, rannte er zur Trainerbank des Gegners und schrie lauthals:

Vogts, du Arschloch!

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *