Uli Hoeneß dreht am Rad

von André am 2. Mai 2007 

in 1. Bundesliga, Transfers

So gut gelaunt warst du lange nicht
Es ist endlich soweit, Bayern München spielt nicht in der Champions League. Nach einer mäßigen Saison wird kommendes Jahr nur im Strohalm-Cup die Allianz-Arena international präsentiert. Ich finde es persönlich gar nicht schade – die fetten Jahre sind vorbei Herr Hoeneß.
Viel schlimmer ist eigentlich, dass mit dieser Mannschaft kein Platz unter den ersten Dreien erreicht wurde. Kahn, Lahm, Lucio, van Buyten, Schweinsteiger, van Bommel, Podolski, Makaay und so weiter und so fort…

Die Mannschaft vom VFB Stuttgart hingegen: Hildebrand, Delpierre, Tasci, Pardo, Hilbert, Streller, Cacau, Gomez, da Silva. Man sieht, dass Geld bzw. hochkarätige Spieler nicht gleichbedeutend mit Erfolg ist. Bestes Beispiel ist das Ausscheiden vom FC Chelsea aus der Champions League. 1 Milliarde für Spieler ausgegeben aber trotzdem am FC Liverpool gescheitert.
So und der liebe Herr Hoeneß kann eine derartige Saison nicht einfach so hinnehmen? Aha…

Fast die komplette Mannschaft soll ausgetauscht werden – plötzlich werden Spieler wie van Buyten und Lahm in Frage gestellt. Vergangenen Sommer waren sie noch die Helden von Hamburg und Deutschland und ein Jahr später sollen sie das Fußballspielen verlernt haben?

Wir haben ein großes Festgeldkonto, wir nehmen auch gerne 40-50 Millionen in die Hand.

Das hat sich vor Jahren noch ganz anders angehört. Einem Pizzaro wollen sie keinen neuen Vertrag geben – er verlangt zu viel Geld aber Herrn Toni sollen jährlich 5,5 Millionen Euro überwiesen werden? Zudem sollen sich die Bayern mit Miro Klose einig sein – 15 Mio. Euro stehen im Raum. Meines Erachtens viel zu wenig für den WM-Torschützenkönig von 2006.

Makaay, Podolski, Toni, Klose – wer setzt sich auf die Bank? Oder wird nächstes Jahr 4 – 2 – 4 gespielt?

Uli sollte lieber aufpassen, dass seine super Bayern-Philosophie nicht den Bach runter geht “Das Gehaltsgefüge sollte nicht all zu weit auseinander klaffen.” Aber wenn ein Italiener 5,5 Mio verdient und ein Herr Görlitz 800.000 Gehalt kassiert, dann ist das schon ein gewaltiger Unterschied, nicht wahr?

Des Weiteren stehen Robben, Sneijder, Jansen etc. auf dem Einkaufszettel von Würstchen-Uli. Was ist, wenn Anfang Juli mit Klose, Toni, Jansen, Robben und Klingbeil 5 neue Stars an der Säbenerstraße präsentiert werden und der große FC Bayern Mitte November an Beitar Jerusalem im UEFA-Cup scheitert? Was ist, wenn im Mai 2008 nur knapp der 5. Tabellenplatz erreicht wird? Dann muss plötzlich der Dispositionskredit von Uli herhalten um den FCB am Leben zu erhalten.

Warum verstärkt Uli die Münchener nicht punktuell im Mittelfeld? Gute Stürmer haben sie und eine gute Abwehr ohnehin: Sagnol, Ismael, van Buyten, Lucio, Lahm – eine der besten Abwehrreihen Europas…

Gebt den jungen Talenten doch mal eine Chance – Stuttgart hat es vorgemacht. Das Jugendinternat des FCB ist nicht verkehrt – also, warum nicht mal ein zwei Jahre UEFA-Cup und dann mit aller Macht zurück nach Europa? Weil Uli Hoeneß so nicht leben kann…

Relevante Beiträge

  1. Nach der Weltmeisterschaft: Real Madrid holt Kroos für 30 Mio.

{ 9 comments }

1

Webnews.de 05.02.07 at 11:36

Es ist endlich soweit, Bayern München spielt nicht in der Champions League. Nach einer mäßigen Saiso

2

OnkelBenz (Hosen runter in München) 05.02.07 at 12:41

Zum letzten Absatz: Warum nicht zwei Jahre Uefa-Cup? Weil dann noch mehr schwache Artikel geschrieben werden wie dieser hier namens “Uli Hoeneß dreht am Rad”.

Und mal ehrlich: Bayern hat in den letzten zwei Jahrzehnten immer mal wieder einen Einbruch erlitten. In bisher allen Fällen hat man sich in der darauffolgenden Saison wieder berappelt. Und das sicherlich nicht NUR mit Spielern aus der eigenen Jugend.

Ich ziehe auch den Hut vor der Stuttgarter Leistung, ganz ehrlich. Und vollkommen verdient haben sie die Bayern diese Saison überflügelt. Es bleibt aber noch abzuwarten, wie sich der VfB kommende Saison in der CL präsentiert und ob eben diese jungen Spieler alleine in der Lage sind, diesen Druck standzuhalten.

Ach ja, und sicherlich hast Du in Sachen Mittelfeld recht. Bin auch nicht wirklich einverstanden, dass man gleich zwei neue “Hochkaräter” im Sturm verpflichtet (was noch zu beweisen bleibt, ob sie es dann auch wirklich sind). Es wäre wohl eher notwendig, in Sachen “Spielmacher” tiefer in die Tasche zu greifen. Mal sehen, was uns noch erwartet.

PS: Den Anfang meines Eintrags nicht falsch verstehen…schau eigentlich sehr gerne in Deinen Blog :-)

3

fahnenmeier 05.02.07 at 15:29

bin mal gespannt wann sich die deutschen profis wie ein Hr. Klose nicht mehr vom geld leiten lassen und mal sagen: ich bleib bei meinem verein und bin hier zufrieden. genug geld kriegt er auch in bremen.

4

mendoza 05.02.07 at 16:36

Wie meistens ein toller Artikel:

was in der Problemanalyse m.A. nach fehlt ist die Feststellung, dass die Bayern keinen Linksfuss in ihren Reihen haben (mal abgesehen von Podolski).

Die Achse Lahm/Schweinssteiger ist für taktisch versierte Gegner einfach auszuschalten.

Die Verpflichtung von Marcell Jansen sollte für die Bayern höchste Priorität haben.

5

Jenser 05.02.07 at 20:46

Das mit Klose hat sich bis 2008 wohl erledigt, zumindest laut transfermarkt.de

6

Markus 05.02.07 at 20:51

Onkelbenz: Dem einen gefällt der Artikel, dem anderen nicht. Das ist ganz normal und auch nicht schlimm. Allerdings möchte ich dazu sagen, dass diesen Blog nicht betreiben, um das aufzuschreiben, wovon eh schon alle berichten. Wir wollen auch mal ein wenig provozieren und aufmüpfig werden, deshalb hat der Artikel auch solch einen Titel. Da kann es mal vorkommen, dass sich welche ans Bein gepinkelt fühlen, insbesondere Anhänger der betroffenen Vereine ;-)

mendoza: Da geb ich dir völlig Recht. Lahm und Schweini sind tolle Spieler, nur sieht bei ihnen jeder Spielzug gleich aus. Und ich denke da liegt auch der Hase im Pfeffer begraben, nach der WM kennt einfach jeder die Spielweise dieser beiden…

7

OnkelBenz 05.02.07 at 21:53

Gott bewahre, fühl mich sicherlich nicht ans Bein gepinkelt. Wie ich schon schrieb, geb ich Dir in vielen Punkten auch recht. Nur “Provokation” geht halt eben auch ohne ausschweifende Polemik ;-)

8

ustari, der beste keeper der welt 05.04.07 at 21:37

[...]also, warum nicht mal ein zwei Jahre UEFA-Cup und dann mit aller Macht zurück nach Europa? Weil Uli Hoeneß so nicht leben kann…[...]

Nein. Weil europäische Topklubs (milan, barca…) sich darüber definieren, immer “on top” ,soll heißen immer in der CL zu sein. Nur halb-top-klubs wie florenz, sevilla, newcastle, deportivo oder auch stuttgart tauch “immer nur ab und zu” in der CL auf. Das kann dem FCB nicht genug sein, er hat international einen Namen zu verlieren und läuft stark in gefahr, sein Ansehen in Europa zu verlieren.

9

Doktor Fussball | Die verbale Blutgrätsche - Fussball Blog Bundesliga Internatio 05.09.07 at 10:54

Spätestens nach dem 1:1 gegen Borussia Mönchengladbach war es auch dem letzen Funktionär bei den Bayern klar – die Mannschaft braucht ein vollkommen neues Gesicht in der Saison 2007/2008. Uli Hoeneß wusste es schon lange und auch der Präsident Franz Becke

Die Kommentare zu diesem Beitrag sind geschlossen.

Older post: Schlecht, schlechter, Hansa Rostock

Newer post: Analyse des Restprogramms – wer wird Meister?