Tabellenspitze gegen Tabellenkeller: Dortmund – FCI am Freitag

von Heinz am 16. März 2017 

in 1. Bundesliga

Vor der anstehenden Länderspielpause wird der 25.Spieltag mit der Partie zwischen Borussia Dortmund und den FC Ingolstadt eingeläutet. Nach dem 3:3-Remis im Hinspiel sinnen die Westfalen auf Revanche. Denn spätestens seit dem Hinspiel wissen die Männer um Thomas Tuchel um die Stärken der Gäste aus Bayern. Sowohl für den BVB gab es mit der 2:1-Niederlage in Berlin, als auch für Ingolstadt mit der 5:2-Pleite in Hoffenheim einen herben Dämpfer bei den letzten Auswärtspartien.

Auf dem Papier klare Verhältnisse – der Favorit muss siegen

Die Mannschaft von Thomas Tuchel will mit aller Macht einen direkten Platz für Champions-League erreichen. Dies bedeutet: Minimum Platz 3! Doch sind die Ergebnisse in der Liga viel zu oft zu wenig konstant. Nach dem Gala-Auftritt Zuhause im Signal Iduna Park gegen Benfica Lissabon folgte ein schwacher Auftritt in Berlin. Die Verfolger auf den direkten Champions-League Platz 3 sind den Borussen eng auf den Fersen. Hoffenheim und Berlin sind weiter dran, so dass für den BVB nichts anderes als ein Sieg im Abendspiel am Freitag zählt.

 

Auch die Wettanbieter sind sich einig: keine Chance für den FCI


Interwetten Bet365 Tipico Betsafe Bwin William Hill
Dortmund 1,22 1,20 1,22 1,21 1,22 1,22
Unentschieden 6,50 6,50 6,00 6,80 6,50 6,00
FC Ingolstadt 12,5 13,0 13,0 14,5 10,5 13,0

 

Der FCI kämpft derweilen ums nackte Überleben – bereits sieben Punkte sind es mittlerweile auf den Relegationsplatz, den zurzeit der Hamburger SV einnimmt. Dass sich die Mannschaft von Maik Walpurgis nicht aufgegeben hat, zeigen die letzten Ergebnisse.

Das 2:2-Remis gegen starke Kölner am letzten Wochenende sollte dem FC Ingolstadt wieder Auftrieb im Abstiegskampf gegeben haben. Den werden die Schanzer für etwas Zählbares auch brauchen. Vor der gewaltigen Kulisse bei Flutlicht wird für die schwarz-gelbe Wand nichts anderes als ein Sieg in Frage kommen.

Formkurve und Ausfälle

Nach der Bestätigung für das Saisonaus von Mario Götze haben die Dortmunder am Freitagabend auf den starken Ousmane Dembélé zu verzichten, der wegen Gelbsperre nicht mitwirken kann. Neben den Langzeitverletzten Sven Bender, Sebastian Rode und Marco Reus, steht der Einsatz von Julian Weigl ebenfalls auf der Kippe. Bei den Gästen wird nur der Ausfall von Moritz Hartmann beklagt.

Die Ausrichtung der Gäste wird sich zunächst auf die Defensive beschränken und auf gelegentliche Konter setzen. Wenn Ingolstadt dem Anfangsdruck der Dortmunder standhalten kann, lässt sich vielleicht ein Punkt in der Fremde ergattern.

Relevante Beiträge

  1. Köln – Dortmund: Die beiden besten Bundesliga-Torjäger im direkten Duell

Older post: Augsburg trotz positiver Bilanz nur Außenseiter gegen Leipzig

Newer post: Europapokal VF: Nach Bayern & BVB ist heute die Reihe an Schalke