Slapstick des Spieltages: Christoph Spycher

von Tom am 12. März 2007 

in 1. Bundesliga, Videobeweis

Diese Woche fiel es nicht wirklich schwer, den Slapstick des Spieltages zu küren. Zwar sah der Zusammenprall von den Cottbusern Piplica und Baumgart im ersten Moment witzig aus, da er bei Piplica aber eine Gehirnerschütterung zur Folge hatte war die Szene weniger lustig. Dennoch hier eine witzige Szene aus dem Spiel Frankfurt gegen Nürnberg vom Freitagabend, in der Christoph Spycher den abgewehrten Ball von Nikolov abbekam und damit ins eigene Tor zum Anschlusstreffer für Nürnberg lenkte. So ein Pech aber auch für ihn, letztendlich reichte es dann doch noch für den Ausgleich…


{ 1 }

1

Jens 03.13.07 at 10:04

Und der Abpraller tat bestimmt auch noch richtig weh ;) In doppelter Hinsicht sozusagen…

Die Kommentare zu diesem Beitrag sind geschlossen.

Older post: Schade Schalke – alles ist vorbei!

Newer post: Doll lass es bleiben, Dortmund ist nichts für dich!