Lothar Matthäus – Wer hat Sie überhaupt gefragt?

von Tom am 16. Januar 2008 

in 1. Bundesliga

Es ist immer das gleiche Theater mit dieser Person: ob es um Personalentscheidungen bei der Nationalmannschaft oder beim FC Bayern München geht, einer meldet sich immer zu Wort. Monatelang hatte er sich als Trainer für die Bayern angeboten – und wieder hat Strahlemann Jürgen Klinsmann den Vorzug erhalten. Schon als Nachfolger von Rudi Völler für die Nationalmannschaft hat Lothar sich angeboten, damals bekam Klinsi bekanntlich die Stelle als Bundestrainer.

Gewollt hab ich schon gemocht, aber gedurft ham sie mich nicht gelassen


Ganz ähnlich hat Matthäus auch bei der aktuellen Diskussion um die Verpflichtung von Klinsmann als Nachfolger von Ottmar Hitzfeld reagiert. In einem Interview stellte er nicht nur klar, dass Platz 3 bei der WM im eigenen Land gar kein Erfolg sei. Nein, es sei auch diskutabel, ob Klinsmann als Bayern-Trainer der richtige sei.

Genau Lothar. Wann hört endlich das Geheule auf? Wann lernt er endlich zu akzeptieren, dass er nicht gewollt ist. Jedenfalls bleibt er hartnäckig in dem Glauben, die bessere Wahl zu sein. So behauptet Lothar weiter, dass er sprachlich genau so begabt ist, wie Jürgen.

Ich könnte auch auf Englisch oder Italienisch mit den Spielern reden. Zudem habe ich ebenfalls im Ausland gearbeitet und eigentlich auch ohne Sprachkenntnisse (… ) guten Kontakt zu den Spielern und auch die entsprechenden Ergebnisse gehabt

Stimmt, das hätten wir ja fast vergessen. Und bewiesen hat er uns seine Sprachkenntnisse ja schon bei seiner Antrittsrede bei den Metro Stars:

Ich muss mich echt wundern, wer Herrn Matthäus immer wieder nach seiner Meinung fragt, schließlich interessiert die doch eh niemanden. Merkt er selbst nicht, dass die Presse sich auch nur über ihn lustig macht? Ich frag’ mich, ob sein ständiges Sich-Selbst-Anbieten irgendwann ein Ende nimmt.

Loddar, i hope you have a little bit lucky!

{ 2 comments }

1

Frank Lobinger Championleague Fancl. 01.16.08 at 15:52

als ich bin froh, dass sich der Loddar immer wieder anbieden dud, denn dann gibts wenigstens was zu lachen! Ich glaub vor ein paar Wochen hab ich ihn sogar mal als Champions League Experten vor der Kamera gesehen…

2

André 01.16.08 at 16:53

Echt ne Knalltüte der Typ. Das Ansehen, was er sich als Profi erarbeitet hat, bröckelt in den letzten Jahren gehörig. Er war zweifelsohne ein Weltklassespieler – aber als Trainer soll es nicht sein. Setz dich zur Ruhe Lothar und in 5-10 Jahren kannst du mal als “Experte” ins Fernsehen zurückkehren – das wäre angemessen.

Die Kommentare zu diesem Beitrag sind geschlossen.

Older post: Jürgen Klinsmanns Masterplan

Newer post: Unser Mädchen nennen wir Dimitar