Labbadia wird Trainer in Fürth

von Markus am 19. März 2007 

in 2. Bundesliga

Es war ruhig um ihn geworden, nachdem Ernst Middendorp die Arminia aus Bielefeld übernahm und nicht er. Doch der Herzensbrecher ist zurück – als Cheftrainer bei der SpVgg Greuther Fürth. Ab der neuen Saison wird Bruno Labbadia, Stürmerlegende der 1. und 2. Bundesliga, das Amt von Benno Möhlmann übernehmen, dessen Abschied schon seit Längerem feststand.

Der 41-jährige unterschrieb einen Vertrag bis 2009 und übernimmt dabei eine intakte Mannschaft. Fürth steht nämlich derzeit auf dem 5. Tabellenplatz mit nur einem Punkt Rückstand auf einen Aufstiegsplatz. Die jetzige Saison wird jedoch Benno Möhlmann bis zum Schluss auf der harten Bank des Playmobil-Stadions verbringen, danach übernimmt Möhlmann den voraussichtlichen neuen Regionalligisten Eintracht Braunschweig.

Older post: Ottmar, was ist eigentlich wenn…

Newer post: Real Madrid – Komödie oder doch Tragödie?