HSV-Sportchef von Heesen – Nein Danke!

von Markus am 13. März 2007 

in 1. Bundesliga

Hat zur Zeit gut Lachen
Es gibt zur Zeit in Deutschland einen Mann, der spaltet 2 Städte – Dortmund und Hamburg. Thomas von Heesen (45), der eigentlich schon sichere Nachfolger von Interims-Coach Jürgen Röber bei Borussia Dortmund wollte dann aber nach dessen frühzeitigem Abgang doch nicht mehr (oder doch noch nicht) neuer BVB-Trainer werden. Diesen schwierigen Job gibt er lieber einen richtigen Trainer – Thomas Doll. Im Falle des Scheiterns ist von Heesen dann fein raus aus der Sache.

Immer wenn es ein bisschen brenzlig wird – seine Mannschaft sich zum Beispiel im anbahnenden Abstiegskampf befindet – scheint der Mann sich aus dem Staub zu machen. Einen Fleck auf der sonst so weißen Weste möchte der feine Herr sich wohl keinesfalls zuziehen.

Da passt es ja jetzt umso besser ins Bild, dass Herr von Heesen neuer Sportchef des Hamburger SV werden will. Gerüchten zufolge soll nach der Skandal-Saison des HSV Dietmar Beiersdorfer kurzerhand abgesägt und in unbekannte Regionen versetzt werden. Von Heesen als neuer Sportchef des HSV?

Möglich ist alles – anscheinend erscheint plötzlich ein Posten als feiner Pinkel auf der Bank attraktiver zu sein. Da muss man insgesamt auch weniger Verantwortung tragen als der Chef-Trainer – und bei aufkommenden Niederlagen, da sucht man sich einfach nen neuen Verein. Kontakte in alle Richtungen scheint Thomas von Heesen ja zur Genüge zu haben.

{ 3 comments }

1

Easyfunk 03.13.07 at 18:40

Das Stöckchen landet nun bei euch. Irgendwie will das mit Trackback hier nicht klappen…
http://www.welt-hertha-linke.de/index.php/81/kommt-ein-stocklein-geflogen/

2

Welt Hertha Linke 03.14.07 at 14:40

… setzt sich nieder in unser Blog
hat ein Brieflein im Schnabel
von der Mutter einen Gruß.
Liebes Stöcklein fliege weiter
nimm ein’ Gruß mit und ein’ Kuß
denn ich kann dich nicht begleiten
weil ich hier bleiben muß.

Da uns nun d…

3

Easyfunk 03.14.07 at 17:30

Na geht ja wohl doch mit dem TrackBack. Wär ja auch noch schöner!

Die Kommentare zu diesem Beitrag sind geschlossen.

Older post: Die UEFA holt den Knüppel raus

Newer post: Mark van Bommel – Opfer oder Täter?