Hat der Ligapokal bald ein Ende?

von Tom am 20. März 2007 

in 1. Bundesliga

Keiner kennt ihn, keiner mag ihn und sehen wollen ihn noch weniger. Die Rede ist von einem Sechseck mit Bergkristallen, auch Ligapokal genannt, welcher seit fast 10 Jahren (Wer hätte das gedacht?) zwischen den besten 5 Mannschaften und dem DFB-Pokalsieger ausgetragen wird. Dieser fand bisher immer in der Vorbereitung der neuen Saison statt. Aus Angst vor Verletzungen mutete der Wettbewerb aber eher wie eine Sammlung gut bezahlter Freundschaftsspiele an, welcher die Lust der Fans auf die neue Saison schon im Keim erstickte. Nun meldete sich DFL-Geschäftsführer Holger Hieronymus zu Wort und sprach offen über ein paar mögliche Neuerungen bis zur übernächsten Saison.

Hieronymus stellt sich den Ligapokal mit 4 Runden und einem Finale am 2. Weihnachtsfeiertag vor. Endlich hätte man einen Grund dem Weihnachtsgedudel mal für ein paar Stunden aus dem Weg zu gehen. Außerdem kommt Hieronymus meinem Wunsch nach, endlich mal die Winterpause abzuschaffen und äußerte sich philosophisch:
Ist sie tatsächlich diese Heilige Kuh, die man niemals schlachten darf?

Es drangen außerdem auch Gerüchte hervor, nach denen der Ligapokal nach Asien verlegt werden könnte und um 2 asiatische Teams erweitert werden würde. Klasse Idee, dann können sich die deutschen Teams mal mit Mannschaften messen, die man nicht ständig sieht. Ich fände das schon sehr interessant, aber was nun wirklich aus diesen ganz Vorschlägen wird weiß man noch nicht. Aber hoffentlich gibt es bald mal Neuigkeiten und nicht immer nur dieses Gefasel von wegen “Wir wollen dies…. wir wollen das…”

Quelle: Sportgate

Older post: Real Madrid – Komödie oder doch Tragödie?

Newer post: 20 ist besser als 18 – ist doch klar!