Doll lass es bleiben, Dortmund ist nichts für dich!

von Tom am 13. März 2007 

in 1. Bundesliga

Das Trainerkarussell wurde gestern mal wieder angestoßen, als bekannt wurde, dass Jürgen Röber die Borussia aus Dortmund verlasse. Offenbar soll Thomas Doll ein Millionenangebot des BVB schon angenommen haben. Thomas, du hast doch versprochen keine andere Mannschaft als den HSV zu trainieren! Willst du wirklich, dass die Menschen, die dich so verehren, dich plötzlich auspfeifen, wenn du nächste Saison mit den schwarz-gelben in Hamburg antrittst?

Aber nein, so wird es ja garnicht kommen, höchstens im DFB-Pokal wirst du die Hamburger empfangen! Thomas, es ist echt eine Schande, dass du bei deiner zweiten Station in deiner Trainerkarriere gleich absteigen wirst. Sowas macht sich echt nicht gut in einem Lebenslauf “2007 – Abstieg mit Borussia Dortmund in die zweite Bundesliga”. Und nicht nur sportlich wirst du absteigen, sondern auch menschlich! Wie kann man nur so käuflich sein und zu den ach so tollen Borussen wechseln? Die haben ja immerhin schonmal die Champions-League gewonnen, auch wenn es lange her ist, doch macht das den Reiz aus? Du wärst doch auch nicht zu Cottbus oder Aachen gewechselt, obwohl die sportlich gesehen gleich auf und besser sind, als Dortmund. Aber so ist nunmal das Geschäft. Ich will für dich hoffen, dass du heute nicht als neuer Trainer in Dortmund vorgestellt wirst, entgegen aller Gerüchte und Behauptungen.

Relevante Beiträge

  1. Tabellenspitze gegen Tabellenkeller: Dortmund – FCI am Freitag
  2. DFB Pokal Halbfinale: Bayern – Bremen, Hertha – Dortmund
  3. Köln – Dortmund: Die beiden besten Bundesliga-Torjäger im direkten Duell

{ 4 comments }

1

Henning Schmidt 03.13.07 at 10:31

Was soll die Aufregung? Thomas Doll ist Fußball Trainer und das nicht nur zum Spaß sondern um davon zu leben. Es ist sein Beruf. Also sucht er sich natürlich einen neuen Job, und Borussia Fortmund zahlt mit sicheheit nicht schlecht.Abgesehn davon wird es zu einem zusammentreffen mit dme HSV in der kommenden Saison schon deshalb nicht kommen, weil Doll unter Garantie nur einen Vertrag bis Saisonende kriegt. Für näxhare Saison hat schließlich Thomas von Hesen schon zugesagt.

2

Benni 03.13.07 at 10:44

Doll hat ein Vertrag bis 30.06.2008.

Man bedenk wo hat Doll den damals den HSV rausgeholt? auch aus dem Keller ;)

3

Norman 03.13.07 at 11:17

Habt ihr alle kaputte Tastaturen, oder sind die Fehler Absicht ? ;)

Doll ist ein guter Trainer. Sein Fehler beim HSV war das er sich zu sehr vor die Mannschaft gestellt hat.Dies kann eigentlich bei Dortmund nicht passieren, denn dort gibt es keine Mannschaft, sondern nur teure Individualisten.

4

L-Roy 03.13.07 at 15:25

Ich denke, für Doll ist das ein ganz normales Geschäft. Ich finde allerdings den BVB sehr mutig, der einen zuletzt so erfolglosen Trainer wie Doll als Feuerwehrmann holt. Wenn nun BVB und HSV absteigen sollten, kann sich Doll in den Lebenslauf schreiben, in einer Saison gleich zwei Absteiger trainiert zu haben und bei beiden maßgeblich am Mißerfolg beteiligt zu sein. Schöne Aussichten..

Die Kommentare zu diesem Beitrag sind geschlossen.

Older post: Slapstick des Spieltages: Christoph Spycher

Newer post: Im Unterhaus wird’s eng – Lautern ist dran!