Diese Mannschaften schaffen es ins UEFA-Cup Achtelfinale

von Tom am 21. Februar 2008 

in International

Heute steht uns eine langer Fußballabend bevor. Alle fünf deutschen Teilnehmer im UEFA-Cup tragen heute das Rückspiel der Zwischenrunde aus. Der Doktor will einmal prognostizieren, wer es ins Achtelfinale schafft. Von dort aus ist es schon nicht mehr ganz so weit bis zum Finale.

Los geht es um 17 Uhr mit Leverkusen gegen Galatasaray Istanbul. Im Hinspiel konnte man im verschneiten Istanbul ein torloses Unentschieden erreichen. Doch zu Hause wird es sicherlich nicht leichter, denn die Türken haben auch in Leverkusen quasi ein Heimspiel. Fraglich ist auch noch Keeper Adler. Gibt er grünes Licht, müsste Bayer den Einzug ins Achtelfinale schaffen. Übertragen wird das Spiel im DSF.


Ebenfalls um 17 Uhr in der DSF-Konferenz, beginnt das Spiel zwischen dem HSV und Zürich. Durch den 3:1-Auswärtssieg der multikulturellen Hanseaten hat man ein sicheres Polster. Zwar ist van der Vaart nicht dabei, doch ein Heimsieg sollte drin sein, wenn auch nur mit 1:0. Der Hamburger SV kommt eine Runde weiter.

Anschließend geht es um 18:45 Uhr in München weiter. Das schwache 2:2 in Aberdeen war eine Qual. Dennoch ist die Grundlage ganz gut, denn schon ein 0:0 oder ein 1:1 würden Bayern zum Weiterkommen reichen. Hitzfeld wird wohl rotieren, lässt Jansen, Ottl, Kroos und Podolski ran. Aberdeen wird an seine Grenzen stoßen und Poldi macht ‘ne Bude – Bayern schafft den Sprung ins Achtelfinale. Übertragen wird das Spiel von Pro Sieben.

Das vierte Heimspiel in Deutschland bestreitet Nürnberg um 21:05 Uhr gegen Benfica Lissabon, zu sehen im ZDF. Die Portugiesen werden eine ganz harte Nuss, haben mit dem Sieg im Hinspiel ohne Gegentreffer schon den Grundstein für die nächste Runde gelegt. Für von Heesen ist das Spiel der dritte Versuch mit Nürnberg, endlich einen Sieg einzufahren. Doch es wird ganz schwer. Nürnberg fliegt leider aus dem Wettbewerb.

Den Abschluss bildet dann Werder Bremen in Braga. Durch den 3:0 Heimsieg im Hinspiel ist Werder das Weiterkommen so gut wie sicher. Das lässt Schaaf sich auch ohne Diego nicht mehr aus der Hand nehmen. Die Werbeveranstaltung darf im DSF betrachtet werden.

Alles in Allem sieht es ganz gut aus, es erwartet uns viel Spannung und hoffentlich viel guter Fußball. In einem schlechten Fall kommen nur drei deutsche Mannschaften weiter. Zu hoffen ist, dass es wenigstens vier Vereine schaffen. Das wären wichtige Punkte auch für die 5-Jahres-Wertung.

Older post: Die ätzendsten Spieler der Bundesliga 07/08

Newer post: Diego sieht rot für Tätlichkeit – er lernt es schon noch