Deutschland vs. Tschechien – eine Schwulenpartie?

von Tom am 20. Februar 2007 

in Adler auf der Brust, International

Möchtest du diese Karte haben?
Was für tolle Nachrichten da von der dpa herausgegeben werden. Roberto Rosetti wird das EM-Qualifikationsspiel zwischen Tschechien und Deutschland am 24. März in Prag leiten. Rosetti… was für ein hübscher Name, nicht? So wie der Italiener heißt, so sieht er aber auch aus. Er ist der Beweis dafür, dass es nicht nur schwule Fußballspieler gibt, sondern auch die Referees betroffen sind und sich, nicht nur in der Freizeit, eher zu Männern hingezogen fühlen.

Ich glaube, die Freude auf das Spiel liegt sowohl auf Roberto Rosettis Seite, als auch auf Seiten der Spieler. Miro Klose und Kevin Kuranyi sind bestimmt schon ganz aufgeregt, auf den heißblütigen Italiener zu treffen. Denkbar aber ist auch, dass die Tschechen Ujfalusi und Rosicky ebenfalls nicht ganz abgeneigt von einer heißen Partie sind. Ich freu mich schon auf ein unterhaltsames Spiel.

{ 5 comments }

1

cons 02.20.07 at 21:36

euer ständiges gehetze gegen schwule ist scheisse. seid nicht so ignorant!

2

Markus 02.20.07 at 23:55

Tut mir leid aber ich sehe in diesem Artikel kein einziges Wort gegen Schwule! Wir haben natürlich nichts gegen Homosexualität, wir wollen lediglich unterhalten. Dennoch werden wir uns die Kritik zu Herzen nehmen.

3

norman 02.22.07 at 09:01

4:0 Deutschland.

4

besen 03.22.07 at 20:49

Euer Schwulenpartie-Artikel hat mich wieder daran erinnert, warum ich Eure Seite nicht mag: Ihr seid einfach ****.
Viel Spass beim Total-*********!

5

Tom 03.22.07 at 21:03

Naja, wenn du mit den Begriffen Satire und Blog nichts anfangen kannst, dann tut es mir leid für dich. Dann bist du auch nicht das Publikum, das wir ansprechen wollen. Es gibt sehr viele Fans unserer Beiträge.

Die Kommentare zu diesem Beitrag sind geschlossen.

Older post: Deutsche erobern Afrika – Teil 2

Newer post: Dejagah hinter schwedischen Gardinen