Der schlechteste Stürmer der Bundesliga

von Markus am 27. Februar 2007 

in 1. Bundesliga

Son Scheiss!
Wer seinem Arbeitgeber vor der Saison 15 Tore verspricht und nach 23 Spieltagen bisher sage und schreibe 0 (in Worten: Null) erzielt hat, der darf sich über solch eine Überschrift nicht wundern. Dass er keine Chancen bekommen hätte, darüber darf sich Nelson Valdez ebenso nicht beklagen – Einsätze hatte er bereits 19. Mit einer Kicker-Durchschnittsnote von 4,33 (2x Note 6, 4x Note 5) bleiben eigentlich jegliche Erläuterungen überflüssig.

Dass der gute Mann dann aber noch dermaßen austickt, wie am vorigen Spieltag, dass ist beinahe schon ein Skandal. Erst durch eine selten dumme Aktion einen Elfmeter verschuldet, später dann noch Gelb-Rot durch ein noch viel dümmeres Ballwegschlagen provoziert – welcher andere Stürmer der Bundesliga kann da noch mithalten? Boubacar Sanogo vielleicht? Nein, der hat ja immerhin schon 4 Saisontore – wenn auch die Kicker-Note mit 4,47 noch schlechter ist.

Überhaupt sind diese beiden Spieler ein schönes Beispiel wie die Kicker-Noten doch täuschen können. Danach wären die Top 3 Pröll, Frings und Neuer. Spieler die eher unauffällig sind, ich möchte fast sagen sie interessieren keinen, jedoch erscheint dies für Torhüter bzw. defensive Mittelfeldspieler auch eher angebracht. Wahrscheinlich wollen die Drei gar nicht so auffallen wie ein Herr Valdez oder Sanogo – lass die Zeitungen doch über die diskutieren, dann werd ich wenigstens nicht durch den Kakao gezogen! Mit meiner Kicker-Note von 2,64 bin ich sowieso der Beste!

{ 3 comments }

1

Doktor Fussball | Die verbale Blutgrätsche 02.27.07 at 16:09

So könnte es bald aussehen in Dresden. Wir wissen nicht nur, wer der zur Zeit schlechteste Stürmer der Bundesliga ist, nein, wir wissen auch, wer es am wenigsten nötig hat, sich ein neues Stadion zu bauen. Neben Regionalligist St. Pauli will sich nun auch

2

Doktor Fussball | Die verbale Blutgrätsche 03.12.07 at 11:08

Auch in der 2.Liga noch so voll?Die Rückrunde häte nich besser beginnen können. Mit einem grandiosen Sieg gegen die Bayern war der BVB wieder da, der neue Trainer der Held und beim FCB begann die Krise. Doch was passierte dann? 6 Niederlagen und ein mager

3

Doktor Fussball | Die verbale Blutgrätsche 04.24.07 at 19:36

Die Bundesligasaison 2006/2007 ist noch gar nicht ganz zu Ende – für mich stehen allerdings schon die Gewinner und Verlierer der bisherigen Saison fest. Wer sich besonders hervortat und wer die Berufsbezeichnung Bundesligafussballer eigentloch gar nicht v

Die Kommentare zu diesem Beitrag sind geschlossen.

Older post: Andrej Voronin: Die Reise ins Unglück!

Newer post: Werden die Regionalligisten größenwahnsinnig?