Perfekt! Beckham wechselt zum AC Mailand

von Tom am 31. Oktober 2008 

in International

Es ist vollbracht! Medienmogul und Teilzeit-Ministerpräsident Silvio Berlusconi hat David Beckham zu einem Wechsel zum AC Mailand bewegen können. Damit ist für David und seine Frau Victoria das Kapitel Los Angeles für den Winter wohl erst einmal beendet. Wie es danach weitergeht, bleibt offen. Beckham wurde vom AC Mailand nur ausgeliehen bis in den USA die Saison wieder losgeht. Die Playoffs haben die Los Angeles Galaxy (mit Beckham) nämlich verpasst. Für den kompletten Winter hat Beckham somit frei.

David Beckham und Ex-Spice Girl Victoria passen zu Mailand wie die Faust auf’s Auge. In der Modemetropole wird sich die verzogene Victoria sicherlich bestens wohlfühlen. Und auch Beckham kann sich beim AC wieder in den Stammkader der englischen Nationalmannschaft spielen. Außerdem fehlt Beckham (neben der WM und EM) noch ein Titel in seiner Sammlung – der UEFA-Cup. Mit den Mailändern hat der sechsmalige englische Meister und Champions League Sieger beste Chancen diesen Titel zu holen.

Bevor ich zu Los Angeles Galaxy gegangen bin, stand ich kurz vor einem Wechsel zu Milan.

Pirlo, Kaká, Ronaldinho, Emerson, Ambrosini, Seedorf und Gattuso spielen im Mittelfeld der Italiener. Ob Beckham so zu genügend Einsatzzeit für die Nationalmannschaft kommen dürfte, ist fraglich. Die Mailänder Mannschaft hat darüber hinaus in der Meisterschaft nur einen Punkt Rückstand auf Spitzenreiter Udinese Calcio und kann noch als völlig intakt bezeichnet werden.

Mit Beckham könnte nun Unruhe in die Mannschaft kommen, die italienischen Journalisten reiben sich bereits jetzt die Hände und hoffen auf jede Menge Skandalgeschichten von Beckham und Anhang. Schon jetzt ist der PR-Rummel um den Wechsel bekannrlich riesengroß.

Older post: Die Erkenntnisse des 10. Spieltags

Newer post: Die Soap geht weiter: Prinz Poldi und der Würstchen-Uli