Augsburg trotz positiver Bilanz nur Außenseiter gegen Leipzig

von Heinz am 2. März 2017 

in 1. Bundesliga

Nach 47 gespielten Minuten sah es für die Fuggerstädter aus Augsburg zunächst wie ein herber Dämpfer im Abstiegskampf aus, als sie in Darmstadt mit 0-1 in Rückstand gerieten. Mit einem verwandelten Elfmeter von Kapitän Verheagh und dem späten Siegtreffer von Torjäger Raúl Bobadilla, kämpfte sich die Mannschaft von Trainer Manuel Baum jedoch eindrucksvoll zurück.

Während der Vorsprung für Augsburg auf den Relegationsplatz nunmehr sieben Punkte beträgt, schielen die Aufsteiger aus Leipzig weiterhin mit einem Auge auf den Ligaprimus Bayern München.

Auf die Pleite beim BVB und die überraschend deutliche Niederlage Zuhause gegen den HSV, folgten zwei enorm wichtige Siege gegen die Westklubs aus Mönchengladbach (2-1) und Köln (3-1). Im Kampf um die europäischen Plätze, idealerweise um die Champions League, scheinen sich die Leipziger somit schnell von ihrem kleinen Tief erholt zu haben.

augsburg-leipzig-bundesliga-quoten-maerz-2017

Für den FC Augsburg beginnen mit dem Heimspiel gegen Leipzig wichtige Wochen, jeder Punkt soll nun dafür sorgen, die Konkurrenz aus dem unteren Tabellendrittel in Schach zu halten.

Die beiden Heimniederlagen im Jahr 2017 gegen Bayer Leverkusen (1-3) und die TSG Hoffenheim (0-2) ließen jedoch darauf schließen, dass sich Augsburg gegen schnell umschaltende, aggressiv pressende Gegner weiter schwer tut. Disziplinen, in denen sich die Hochgeschwindigkeitskicker aus Leipzig mehrmals ausgezeichnet haben.

Den ersten kleinen Einbruch haben die, in der Hinrunde noch furios aufspielenden Leipziger mit zwei aufeinanderfolgenden Siegen schier unbeschadet überstanden.


Qualifizieren sich RB Salzburg und RB Leipzig für die Champions League, droht ein Ausschluss. Quelle: youtube/Sport1

Auch die immer wieder aufflammende Kritik am vermeintlich unfairen Spiel ihres Topscorers Timo Werner, scheint am jungen Angreifer einfach abzuprallen. Besonders seine herausragende Form steht sinnbildlich für das neugewonnene Selbstvertrauen.

Tabellarisch trennen Augsburg und Aufsteiger Leipzig in dieser Spielzeit Welten, es trifft der 13. der Heimtabelle auf den 2. der Auswärtstabelle. Trotz der, auf dem Papier, günstigen Ausgangsposition für die Leipziger, wird sich zeigen, ob sie die Bilanz von drei Punkten aus den letzten drei Auswärtspartien weiter aufbessern können.

Für den FC Augsburg heißt es nun den Weg mit dem geringsten Widerstand zum Klassenerhalt einzuschlagen – solide Heimsiege einfahren.

Relevante Beiträge

  1. Dresden – Leipzig, Trier – BVB: das bringt die 1. Pokalrunde

Older post: Nach Pokal-Aus geht es für Hertha nach Gelsenkirchen

Newer post: Tabellenspitze gegen Tabellenkeller: Dortmund – FCI am Freitag